Was bedeutet Rentengarantiezeit

Was bedeutet Rentengarantiezeit und Rentenbezugsdauer?

Was bedeutet Rentengarantiezeit und welche Auswirkungen hat das auf die  Rentenbezugsdauer gehören zusammen:

Rentengarantiezeit und Rentenbezugsdauer wird mit der steigenden   Lebenserwartung immer wichtiger!

Was bedeutet Rentengarantiezeit und welche Auswirkung hat die Rentengarantiezeit auf die Rentenbezugsdauer in der Hinterbliebenenversorgung. Die Frage ist, was bedeutet Rentengarantiezeit und warum gehören diese Fragen in eine Marktanalyse?

Das Handelsblatt schrieb in seiner Online Ausgabe vom 01.08.2013:

Neuer Rekord: Senioren beziehen immer länger Rente. Innerhalb eines Jahres hat sich die Bezugsdauer um mehr als sechs Monate verlängert. Frauen beziehen dabei sogar deutlich länger Rente als Männer.

Was bedeutet Rentengarantiezeit in diesem Zusammenhang?

 

Das nachfolgende Schaubild macht deutlich wie sich die Rentenbezugsdauer in der GRV verändert hat. Alles spricht dafür, dass sich diese Entwicklung in den nächsten Jahren in gleicher Form weiter entwickelt.

Was bedeutet Rentengarantiezeit

Bei steigender Lebenserwartung stellt sich die Frage, was bedeutet Rentengarantiezeit, wenn wir die prvate Rente optimal gestalten wollen

Deutlich wird bei dieser Entwicklung, das auch die private Rente mit der Rentengarantiezeit und Rentenbezugsdauer diesem Sachverhalt Rechnung trägt.

Was bedeutet Rentengarantiezeit bei dieser Entwicklung.

Was bedeutet Rentengarantiezeit und Rentenbezugsdauer in der privaten Rente?

Die Rentengarantiezeit bezieht sich nicht auf die Leistungen an den Versicherungsnehmer. Der Versicherungsnehmer erhält seine private Rente in gleicher Art und Höhe bis zum Ende seiner Lebenszeit.

Was bedeutet  Rentengarantiezeit und Rentenbezugsdauer in der privaten Rente für die Hinterbliebenen?

Die Rentengarantiezeit entfaltet seine Wirkung im Rahmen der Hinterbliebenenversorgung. In der GRV ist das die Witwer oder Witwenrente.

Rentengarantiezeit und Rentenbezugsdauer entfalten ihre Wirkung in der Rentenphase.

In der GRV gibt es eine klare und einfache, auf eine gesetzliche Grundlage basierte Hinterbliebenenversorgung. Der Witwer oder die Witwe erhalten unter Anrechnung der eigenen Einkünfte eine Witwenrente, gleich wann der Todesfall des Rentners eintreten wird.

Aus der oben aufgeführten Statistik ist zu ersehen, wie sich die Rentenbezugsdauer seit 2001 entwickelt hat. Die Experten gehen von einer weiter steigenden Lebenserwartung aus.

Ganz gleich ob in einer privaten Rente oder der GRV über Rente an den Witwer oder Witwe gesprochen wird. Die Leistungen einer privaten Rente müssen diesen Sachverhalt  wiederspiegeln.

Rentengarantiezeit und Rentenbezugsdauer gehören bei der Auswahl einer privaten Rente zusammen. Erhöht sich die Rentenbezugsdauer wird es immer wichtiger in einer privaten Rente die Anforderungen von Rentengarantiezeit und Rentenbezugsdauer anzupassen.

Die Praxis zeigt jedoch, dass in einer privaten Rente die Rentengarantiezeit über den Zeitrahmen von 10 Jahren hinausgeht. Als Versorgungsexperten müssen wir feststellen, das es in der privaten Rente zu einer Fehlentwicklung kommt.

Der Rentengarantiezeit und Rentenbezugsdauer sind wichtige Faktoren, die vor dem Abschluss einer privaten Rente genau überlegt und in eine Marktanalyse einfließen müssen.

Fordern Sie unser Expertenwissen.

 

 

Archive

Versicherungsmakler
Helmut Jäger e.K.

Gartenstraße 3
65558 Holzheim
Telefon (0 64 32) 910 969
Telefax (0 64 32) 910 968
E-Mail: info@jaeger-helmut.de