Der Rentengarantiefaktor.

Der Rentengarantiefaktor ist eine sehr wichtige Kenngröße, die die Höhe der privaten Rente bestimmt.

Berechnungsgrundlage für den Rentengarantiefaktor bildet das Guthaben zu Beginn der Rentenphase.

Ein Rentengarantiefaktor unterscheidet zusätzlich das Garantieguthaben und die Überschusswerte.

Rentengarantiefaktor

Team Telefon Nr. 06432-910969.

Der Rentengarantiefaktor ist eine weitere wichtige Kenngröße, die es für den Verbraucher nicht einfacher macht eine Entscheidung zur privaten Altersvorsorge zu treffen, so der Vorsorgeexperte Helmut Jäger

Neben dem Rentengarantiefaktor ist die Rentengarantiezeit eine weitere, wichtige
Kenngröße, die den Wert und Inhalt einer privaten Rente bestimmt.

Damit allein ist noch keine Entscheidungsgrundlage geschaffen, es kommen noch weitere Faktoren hinzu.

Um eine klare und auf die Ziele der Versicherungsnehmer, der Familien und Partner ausgerichtete Entscheidung zu erreichen, ist eine umfassende Marktanalyse eine wichtige Voraussetzung.

Entscheidungsgrundlagen schaffen. z. B. mit Morgen & Morgen:

Rentengarantiefaktor

Alle Fragen, dazu der Rentengarantiefaktor, müssen vor Abschluss beantwortet werden.

Das nachfolgende Video gibt wichtige Informationen zum Rentengarantiefaktor:

Damit alle wichtigen Faktoren aufgerufen werden können, hilft nachfolgende Vorgehensweise.

Erster Schritt:
Erstellen einer Risikoanalyse und Risikobewertung.

Zweiter Schritt:
Die Bestandsanalyse.
Die Bestandsanalyse stellt sicher, dass die bestehenden Versicherungsverträge den Anforderungen der Risikoanalyse und der Risikobewertung stand halten.

Dritter Schritt:Rentengarantiefaktor
Der Schichtenvergleich stellt sicher, dass die staatliche Förderung in die bestehenden Altersvorsorgeverträge eingebaut wird.

Vierter Schritt:
Die Marktanalyse bildet ein Kernstück.
Mit der Marktanalyse kann sichergestellt werden, dass die ermittelten Risikobausteine bewertet und berücksichtigt werden.

Fünfter Schritt:
Mit diesem Schritt erfolgt die Zusammenfassung.
Mit der Zusammenfassung werden die einzelnen Schritte, entsprechend den Zielvorstellungen der Versicherungsnehmer bewertet und in Einklang gebracht.

 

Greifen wir nochmals den Begriff Rentengarantiefaktor auf und gehen auf die unterschiedlichen Begriffsbestimmumgen ein, die die Versicherer verwenden.

Franke und Bornberg, eines der bekanntesten Analysehäuser der Versicherungswirtschaft, verwendet die nachfolgende Überschrift zum Rentengarantiefaktor:

Rentenfaktor in der Altersvorsorge – garantiert oder nur avisiert?

Wir unterscheiden folgende Rentenfaktoren:

Der aktuelle Rentenfaktor:
Wie das Wort aktuell aussagt, unterliegt der aktuelle Faktor Änderungen, die sich aus den unterschiedlichsten Bereichen ergeben können, z. B.:
Weiter steigende Lebenserwartung.
Änderung des Rechnungszinses.
Vertragsänderungen während der Vertragslaufzeit.

Der garantierte Rentenfaktor:
Ach hier müssen die Fragen beantwortet werden, auf welchen Bereich sich die Garantien beziehen.
Versicherer unterscheiden das Garantieguthaben und die Überschüsse des laufenden Vertrages.
Noch unterschiedlicher fallen die garantierten Rentenfaktoren in der Fondspolice ohne Garantie aus.

Änderungen auf den garantierten Rentenfaktor lassen sich durch den Versicherer schwerer durchsetzen.
Unterliegt der Faktor jedoch einer Treuhänderklausel, sind die Einwirkungen auf die Höhe durch diese Klausel einfacher umzusetzen.

Der § 163 VVG, Versicherungsvertragsgesetz Prämien und Leistungsänderungen laufender Versicherungsverträge, verpflichtet den Versicherer die dauernde Leistungsverpflichtungen der Versichertengemeinschaft aufrecht zu erhalten.

Auszug aus dem § 163 VVG:

(1) Der Versicherer ist zu einer Neufestsetzung der vereinbarten Prämie berechtigt, wenn

1.sich der Leistungsbedarf nicht nur vorübergehend und nicht voraussehbar gegenüber den Rechnungsgrundlagen der vereinbarten Prämie geändert hat,

2.die nach den berichtigten Rechnungsgrundlagen neu festgesetzte Prämie angemessen und erforderlich ist, um die dauernde Erfüllbarkeit der Versicherungsleistung zu gewährleisten, und

3.ein unabhängiger Treuhänder die Rechnungsgrundlagen und die Voraussetzungen der Nummern 1 und 2 überprüft und bestätigt hat.

Der hart garantierte Rentenfaktor:
Die Unterscheidung gegenüber dem garantierten Rentenfaktor besteht im Aussschluß der Treuhänderklausel.
Also eine harte Garantie.

Die Formulierung allein reicht nicht aus, die Größe ist eine weitere Grundlage die die Höhe der Renten festschreibt.

 

Archive

Versicherungsmakler
Helmut Jäger e.K.

Gartenstraße 3
65558 Holzheim
Telefon (0 64 32) 910 969
Telefax (0 64 32) 910 968
E-Mail: info@jaeger-helmut.de