Berufsunfähigkeit Handwerker

Das Risiko der Berufsunfähigkeit Handwerker ist besonders hoch?

Damit steigt aber auch die Notwendigkeit, einen Vertrag gegen die Berufsunfähigkeit Handwerker zu vereinbaren.

Hier ist der Versicherungsmakler gefordert, eine Lösung zu erarbeiten, die auch für das erhöhte Risiko der Berufsunfähigkeit Handwerker bezahlbar bleibt.

Fragen an den Vorsorgeexperten Helmut Jäger zur Berufsunfähigkeit Handwerker                   

Welchen Weg gibt es um für Handwerker einen bezahlbaren versicherungsschutz
zu ermöglichen.

Hier unterscheiden wir nicht den selbstständigen Handwerksmeister und die
Mitarbeiter der Unternehmer im Handwerk.

Das Risiko unterscheidet sich in den einzelnen Funktionen und Berufsgruppen.

Antworten des Vorsorgeexperten Helmut Jäger, mit Erfahrungswerten besonders im Handwerk:

  • Wir müsse nicht nur an den Dachdecker und an der Zimmermann denken, uns den sinnvollen Versicherungsschutz der Berufsunfähigkeit Handwerker vor Augen zu führen.
  • Der Beitrag und auch die Bedingungen sind die wesentlichen Entscheidungsgrößen für eine Berufsunfähigkeit Handwerker.
  • Das macht es jedoch nicht erforderlich, wie behautet wird, den Anspruch auf Versicherungsschutz für dieses größte Risiko der Handwerker zu senken.
  • Warum nicht werden wir in den nachfolgenden Schritten darstellen!

Die Preisfindung:

Wenn wir uns die nachfolgene Aufstellung der Beiträge aus einer Marktanalyse mit Morgen & Morgen ansehen, dann spricht das eine eigene Sprache für Menschen, die mit Zahlen umgehen:

Gleiche Vorgaben:
Eintrittsalter 30 Jahre.
Leistungen bis zum 65. Lebensjahr und alternativ das  67. Lebensjahr.
Monatliche Berufsunfähigkeitsrente 1.000,– €.

Erstens: Dachdecker/in:
Endalter 65:    80,30 bis 401,30 €.
Endalter 67:    94,50  bis 452,09 €. Hier hat sich bereits das Tarifangebot der Versicherungswirtschaft halbiert.

Zweitens, Elektriker/in:

Endalter 65:     40,72  bis 173,71 €.
Endalter 67:     48,37  bis 200,36 €.

Drittens, Optiker/in:

Endalter 65:     27,50  bis  97,17 €.
Endalter 67:     32,87  bis 115,18 €.

Außerdem kommen noch die unterschiedlichen Bedingungen hinzu

Niemand wird ernsthaft bestreiten, das die Berufsunfähigkeit Handwerker ein richtig großes Risiko darstellt.
Ergänzend das Risiko an einer Zahl deutlich gemacht.
Nicht zuletzt errechnet sich eine Summe von 420.000,– €, aus einer monatlichen Rente von 1.000,– €, über einen Zeitraum von 35 jahren.
Zusätzlich die Leistungssteigerungen der Renten über den gesammten Zeitraum.

Die Berufsunfähigkeit Handwerker kann den gesammte Lebensplan über den Haufen werfen.
Darüber hinaus steht das Risiko der Altersarmut mit im Raum.

Besonders wichtig ist es jedoch, das die Auswahl des richtigen Versicherers nicht dem Zufall überlassen wird.

Welche Bausteine gehören auf den Prüfstand:

Erstens, Beitrag und Leistungen, berufsbezogen.

Zweitens, die Bedingungen in Wort und Schrift.

Drittens, die Dynamik im Leitungsfall und Optionen, damit die Lebensphasen abgebildet werden können.

Schließlich überläßt der Vorsorgeexperte Helmut Jäger mit seiner Manschaft, nichts dem Zufall.

Daher werden alle relevanten Daten erfasst und in einen Preis.- und Leistungsvergleich eingebracht.

Berufsunfähigkeit Handwerker

Nicht zuletzt können Sie die Mannschaft um den Vorsorgeexperten Helmut, mit nachfoldem Link erreichen.

 

 

 

Archive

Versicherungsmakler
Helmut Jäger e.K.

Gartenstraße 3
65558 Holzheim
Telefon (0 64 32) 910 969
Telefax (0 64 32) 910 968
E-Mail: info@jaeger-helmut.de